Harmonisierung-Schlafräume

 

 

 

Schlafplatzuntersuchung:

Vermessung von Erdstrahlen, Wasseradern und Elektrosmog. Abschirmung von Erdstahlen, Beratung über weitere Maßnahmen.

Krank durch Erdstrahlung und Elektrosmog?

Ich behaupte nicht, dass übermäßige Erdstrahlung (Wasseradern, Verwerfungen) Entzündungen oder Krebs auslöst. Aber es ist erwiesen, dass diese Strahlungen den Heilungsverlauf von bestehenden Krankheiten teils sehr negativ beeinflussen und Krankheiten chronisch werden lassen können.

Gerade in der Nacht, wenn sich der Körper von den Anstrengungen des Tages erholt und sich regeneriert ist es wichtig, einen ruhigen Schlafplatz zu haben. Unter ruhig verstehe ich frei von starker Erdstrahlung (die relativ schwache „natürliche Strahlung“  braucht der Mensch), und halbwegs frei von technischer Strahlung wie die vom Hausstrom (Niederfrequenzen), von Sendeanlagen (Handy, Rundfunk, Fernsehen, Radar = Hochfrequenz), aber auch frei von Lärm, Staub und Umweltgiften. Zum Beispiel die Basisstationen von Schnurlostelefonen (DECT) sind hier oft wahre Strahlenbomber

Ich durfte an eigenem Leib erfahren, was für Auswirkungen Erdstrahlung und Elektrosmog auf meinen Rücken und mein Schlafverhalten hatten und was eine Schlafplatzsanierung brachte. Hier fand ich auch die Erklärung, warum ein "schlechter Schlafplatz" die Selbstheilungskräfte stark stört oder blockiert und wie daraus chronische Krankheiten entstehen können.

Warum können Fremdenergien krank machen?

Jede gesunde Zelle ist über Nerven mit dem Gehirn verbunden. Fremdenergien wie stärkere Erdstrahlung und auch Elektrosmog  können die Kommunikation zwischen Zelle und Gehirn stören, sodass das Gehirn zu falschen Ergebnissen kommt und Fehlfunktionen wie zum Beispiel Hormonstörungen die Folge sein können. Unter– oder Überproduktion fehlgesteuerter  Organe,  auch  psychosomatische  Schmerzen können die Folge sein. Manch einer leidet solange, bis  die störenden Belastungen abgestellt  sind.

Störungsformen der Geobiologie

  • Wasseradern: Sind die bekanntesten Störer. Durch erhöhte Ionisation über den Wasseradern bauen sich elektrisch leitende Felder auf.

 

 

  • Verwerfung und Bruch: Stören durch Potential-Spannungen, verursacht durch vermischte metallische Spurenelemente im Erdreich. Beim Bruch sind die Erdschichten gegeneinander verschoben. Besonderes gefährdet sind Bergland und Moränengebiete.

 

 

 

 

Störungen technischen Ursprungs

 

  • Hochfrequenz (HF) Einstrahlung: Handynetz, Schnurlostelefon, Rundfunk, Fernsehen, Radar, Mikrowelle etc..

 

 

  • Niederfrequenz (NF) Einstrahlung: 16 2/3 bis 50 Hertz - Hauselektrik, Bahn, Kraftwerke.

 

 

  • Magnetfelder: Stehen meist im Zusammenhang mit elektrischen Geräten (Trafos, E-Leitungen).

 

Hinweise auf Strahlenplätze und Wasseradern

Wenn um oder am Haus Ameisen, Wespen oder Hornissen sind - diese benötigen einen Strahlenplatz für ihr Nest. Disteln sind ein Hinweis auf Wasseradern, ebenso Bäume mit Efeu und Misteln und auch krumme Bäume. Wenn eine Katze einen speziellen Lieblingsplatz hat, wo sie immer wieder gerne liegt (auch im Freien), ist dort ein Strahlenplatz. Wasseradern verlaufen oft geradlinig in Richtung ein Baches, Flusses, einer Senke, Graben etc. - so kannst du den Verlauf einer Wasserader grob einschätzen. Um dann aber beim Schlafplatz sicher zu gehen, braucht es schon einen Fachmann - auch wegen einer Abschirmung. Hier entscheidet oft ein halber Meter über deine Gesundheit. Wenn du dich also am Schlafplatz nicht wohl fühlst, ruf mich einfach an.

Ausweichen oder Schützen/Abschirmen

Platzmangel und kompaktes Bauen verhindern oft Ausweichen und Umstellen der Betten von Störzonen an einen besseren Ort. Als Radiästhesist berate ich dich über die Möglichkeiten, die für ein störungsfreies Schlafen, Wohnen und Arbeiten zur Verfügung  stehen. Mit meinen Messgeräten kann ich auch feststellen, ob dein Schlafplatz durch Elektrosmog im Nieder- und Hochfrequenzbereich übermäßig belastet ist und dich beraten, ob und was du dagegen unternehmen kannst.

Oft hilft ein Neztfreischalter gegen den Elektro-Smog vom Hausstrom und ein Umstellen vom Schlafplatz. Ist ein Umstellen vom Bett in eine strahlenfreie Zone nicht möglich, kann der Schlafplatz gegen Erdstrahlung abgeschirmt werden. Bei Hochfrequenzbelastung ist eine Abschirmung schwieriger, manchmal hilft aber auch schon das Abschalten vom Schnurlostelefon in der Nacht.

Auch Haustiere wie Pferde, Hunde, Rinder, Schweine, Ziegen, Vögel und noch viele andere Haustiere (ausgenommen Katzen) sind "Strahlenflüchter" und brauchen einen Schlafplatz bzw. Stall, der nicht durch Erdstrahlung übermäßig belastet ist. Eine übermäßige Belastung kann auch hier zu Krankheiten führen. Siehe auch TierEnergetik.

 

Kosten: Der Stundensatz für die Schlafplatzuntersuchung beträgt € 60,--.

Dauer: Eine Schlafplatzuntersuchung mit Beratung dauert etwa ½ - 1 Stunde.

Eine Abschirmung von Erdstrahlung kostet Euro 35,-- je Schwingkreis. Ein Schwingkreis genügt im Normalfall für eine Wohnung von ca. 80 m2.

Fahrspesen: bis 10 Km frei, darüber hinaus Euro 0,30 je Km.